Ausbau B173, Bamberg – Dresden

Ausbau südlich Kleinschirma mit Erneuerung der Brücken BW 17 und BW 18

Projekt:

Ausbau B173, Bamberg – Dresden
Ausbau südlich Kleinschirma mit Erneuerung der Brücken BW 17 und BW 18

Auftraggeber:

Freistaat Sachsen
Landesamt für Straßenbau und Verkehr, NL Chemnitz

Bearbeitungszeit:

2010 - 2012

Bausumme:

ca. 0,99 Mio. € für Straßenbau
ca. 0,74 Mio. € für 2 Brückenbauwerke

Leistungen:

Projektbearbeitung für die Leistungsphasen 1 und 2 gemäß HOAI.

Technische Angaben:

Im Zuge der Bundesstraße B 173 (Bamberg – Dresden) – Ausbau südlich Kleinschirma ist die Erneuerung der Brücken BW Nr. 17 (ASB Nr. 5045503) und BW-Nr. 18 (ASB-Nr.5045504) geplant.
Beide Brückenbauwerke überführen jeweils einen Wirtschaftsweg.
Vor und hinter den geplanten Brückenbauwerken sind die Straßenanschlüsse an die B 173 wiederherzustellen. Der Bereich zwischen den beiden Brückenbauwerken ist ebenfalls auszubauen.
Um großräumige Umleitungen zu vermeiden, ist für den Zeitraum der Baumaßnahme im südlichen Bereich der Brückenbauwerke eine bauzeitliche Umfahrung geplant.

Baulänge der B 173: ca. 400 m; Fahrbahnbreite: 8,0 m
Baulänge der Behelfsumfahrung: ca. 540 m; Fahrbahnbreite: 6,0 m

Ausbau B173, Bamberg – Dresden
Ausbau B173, Bamberg – Dresden