Gefahrenabwehr Hochwasser 2011:

Deichsicherung der Neuen Luppe in Schkeuditz, Deich-km 4+490 bis 5+600

Projekt:

Gefahrenabwehr Hochwasser 2011:
Neue Luppe, Schkeuditz, Deichsicherung rechts, 4. BA, Deich-km 4+490 bis 5+600

Auftraggeber:

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Elbaue / Mulde / Untere Weiße Elster, Rötha

Bearbeitungs-/Bauzeit:

2010 - 2011

Bausumme:

ca. 0,65 Mio. €

Leistungen:

Projektbearbeitung für die Leistungsphasen 1 bis 4 gemäß HOAI

Technische Angaben:

Ziehen der Notsicherung (wasserseitige Spundwand, vertikale Länge 7,50 m) von Deich-km 4+490 bis 5+600 und Wiedereinbau als Deichinnendichtung.
 
Besonderheiten:  Deichkrone wird als Wanderradweg genutzt.
Landseitig ist bereichsweise kein Deichverteidigungsweg vorhanden, da schützenswerte Gehölzbestände in der Elsteraue vorhanden sind.

Deichsicherung der Neuen Luppe in Schkeuditz
Deichsicherung der Neuen Luppe in Schkeuditz
Deichsicherung der Neuen Luppe in Schkeuditz