Schadensbeseitigung Hochwasser 2010:

Beseitigung der Auskolkung der Uferböschung in Striegis

Projekt:

Schadensbeseitigung Hochwasser 2010:
Beseitigung Auskolkung Uferböschung Striegis, linkes Ufer

Auftraggeber:

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen
Betrieb Elbaue / Mulde / Untere Weiße Elster, Rötha

Bearbeitungs-/Bauzeit:

2011 - 2012

Bausumme (brutto):

ca. 0,06 Mio. €

Leistungen:

Projektbearbeitung für die Leistungsphasen 1 bis 7 gemäß HOAI, örtl. Bauüberwachung

Technische Angaben:

Herstellung einer fachgerechten und dauerhaften Böschungssicherung an der Schadstelle (Uferabbruch und Auskolkung am Prallhang) mittels einem 1,00 m mächtigen Steinsatz (LMB40/200), gestützt durch eine Blockvorlage (Steinsatz, ca. 1,00 x 1,00 m) auf einer Länge von ca. 20 m.

Uferböschung in Striegis
Uferböschung in Striegis
Uferböschung in Striegis